Sie sind hier

Ein Koffer voll Bücher - Eine Reise durch die Kinderliteratur

Roland Müller - Koffer voll Bücher

Was tun mit einem Koffer voll Kinderbücher?

Mit dieser Frage tritt der Autor, in der Hand einen Koffer voll alter Kinder- und Jugendbücher, vor das Publikum. Wer liest denn noch so alte Klassiker? Sind Piraten, Cowboys und Indianer, Ritter, Räuber, Menschenfresser, Hexen, Prinzessinnen, Gespenster, Diebe und finstre Gestalten einem jungen Publikum von heute vermittelbar?

Der Autor tritt den Beweis an und lädt das Publikum zu einem aufregenden Streifzug durch die Welt der spannenden, lustigen und manchmal auch traurigen Kinderliteratur ein und nimmt es mit auf eine aufregende Reise ...

Wundern Sie sich nicht, wenn am Ende die Begehrlichkeit und Neugier auf Bücher gelenkt wird!
 

Referenz
Eine begeisterte Veranstalterin (Bibliotheksleiterin in Pfullendorf, Martina Feldt) gab folgende Rückmeldung:

"Die Veranstaltung mit Herrn Müller war wirklich sehr gut, alles hat wunderbar geklappt.
Zwei Klassen haben ihm 75 Minuten lang völlig gebannt zugehört, die beiden Klassenlehrerinnen waren begeistert.
Auch uns hat es richtig gut gefallen!"

 

Zielgruppe
Der Autor hält eine jeweils für die Altersgruppe des Publikums
zugeschnittene Lesung (und Buchauswahl) bereit. An die Lesung schließt sich meist ein reger Austausch zwischen Kindern und Autor an.

Geeignet für die 1. und 2. Jahrgangstufe/Grundschule
Geeignet für die 3. und 4. Jahrgangstufe/Grundschule
Geeignet für die 5. und 6. Jahrgangstufe/Hauptschule

Dauer
etwa 60 min.

Roland Müller - Koffer voll Bücher

Künstlersteckbrief

Roland Müller - Kreativ Lesungskonzepte und Lesung historischer Romane

  • geb. 1959 in Würzburg, verheiratet, lebt heute in der Nähe von Fürstenfeldbruck.
  • Ausbildung zum Kinderpfleger, daran anschließend zum Erzieher. Tätigkeit als Pädagoge in Kindergarten und Kinderhort sowie an einer Ganztagesschule in München.
  • Studium der Sozialwissenschaften an der FH München. Abschluss zum Dipl.-Sozialpädagogen (FH) mit Schwerpunkt Kommunikationswissenschaften und Erwachsenenbildung.
  • Parallel dazu Romanentwürfe, Kurzgeschichten und Drehbücher.