Sie sind hier

"Der gespielte Krimi" - Literatur trifft Pantomime

Der gespielte Krimi Peter Jackob

"Der gespielte Krimi" ist eine faszinierende Darbietung aus Wort und Spiel. Erleben Sie den sympathisch-schnoddrigen Hauptkommissar Schack Bekker hautnah: gelesen von Autor Peter Jackob und zum Leben erweckt durch das pantomimische Spiel der Performance-Künstlerin Corina Ramona.

So entsteht ein facettenreiches und amüsantes Wechselspiel aus Wort und Performance, die sich gegenseitig ergänzen und den Text lebendig werden lassen. Ein Krimigenuss der besonderen Art!

Textgrundlage dieser Darbietung sind drei Kurz-Krimis rund um Hauptkommissar Schack Bekker; zwei in sich abgeschlossene Geschichten werden im Rahmen eines 80-minütigen Programms gezeigt.

Presse
»Großartige Vorstellung auf hohem Niveau. […] Eine gelungene Symbiose aus gelesenem Krimi und Pantomime. Gut ausbalanciert zwischen Peter Jackob und Corina Ramona.«       (KrimiLese)

»Peter Jackob ist ein starker (...) Leser seiner skurrilen Geschichten, bei denen die Protagonisten aus dem prallen Leben schöpfen (...). Mit der torkelnd grimassierenden und über die Bühne tobenden Corina Ramona hat Jackob eine hinreißende Darstellerin gefunden.«        (Allgemeine Zeitung)

 

 

Fotos: Alexander Heimann

Der gespielte Krimi Peter Jackob
Der gespielte Krimi Peter Jackob
Der gespielte Krimi Peter Jackob
Der gespielte Krimi Peter Jackob
Der gespielte Krimi Peter Jackob

Künstlersteckbrief

Peter Jackob: "Der gespielte Krimi" - Lesung trifft Pantomime

Peter Jackob, Jahrgang 1965, studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft und promovierte mit einer Arbeit über Schattenmetaphorik. Neben seiner Krimireihe um den Mainzer Altstadtkommissar Schack Bekker schreibt der in Mainz geborene Autor Sherlock-Holmes-Romane. Er ist Preisträger des ‚Blauen Karfunkel’, eine Auszeichnung der Deutschen Sherlock-Holmes-Gesellschaft. Weiterhin hat Jackob einen Finnland-Thriller und diverse Kurzkrimis veröffentlicht. Nach 14-jährigem Florenz-Aufenthalt lebt er inzwischen wieder in seiner Heimatstadt.